Zum Hauptinhalt springen

GC leidet

Die Zürcher brauchten Glück und einen guten Goalie Vasic, um in Luzern ein 1:1 zu erreichen.

Ein Ersatzspieler als Schreck des Gegners: GC und Daniel Pavlovic konnten sich bei Goalie Vaso Vasic für das 1:1 gegen Mobulus Luzern bedanken. Foto: Marc Schumacher (EQ Images)
Ein Ersatzspieler als Schreck des Gegners: GC und Daniel Pavlovic konnten sich bei Goalie Vaso Vasic für das 1:1 gegen Mobulus Luzern bedanken. Foto: Marc Schumacher (EQ Images)

In wenigen Sätzen fasste Michael Lang den Nachmittag zusammen, und wie er redete, konnte er nicht in den Verdacht geraten, ein Schönredner zu sein. Ein 1:1 hatte GC in Luzern erreicht, aber damit hatte es sich auch schon an Positivem. Und dieser eine Punkt war ein statt­licher Lohn für das, was die Mannschaft abgeliefert hatte. «Es war keine gute ­Partie», sagte Lang offen, «spielerisch haben wir keinen Fortschritt gemacht. Wir müssen wieder anfangen, die ein­fachen Dinge richtig zu machen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.