Zum Hauptinhalt springen

FCZ-Rodriguez erhält Aufgebot von Chiles Verband

Verliert Favre ein Riesentalent an die Bayern? +++ Das Aus für Dzemaili bei der SSC Napoli? +++ Sorgen um Benaglio vor dem Auftakt +++ Schweinsteiger fällt für Wochen aus +++

Der Zürcher Mittelfeldspieler Francisco Rodriguez hat vom chilenischen Verband ein Aufgebot für die beiden Tests gegen Mexiko und Haiti vom 6. und 9. September erhalten. Ebenfalls im Kader steht Basels Marcelo Diaz.
Der Zürcher Mittelfeldspieler Francisco Rodriguez hat vom chilenischen Verband ein Aufgebot für die beiden Tests gegen Mexiko und Haiti vom 6. und 9. September erhalten. Ebenfalls im Kader steht Basels Marcelo Diaz.
Keystone
Weltmeister Bastian Schweinsteiger wird Bayern München (und der Nationalmannschaft) noch einige Wochen fehlen. Grund sind Schmerzen in der Patellasehne. Eine weitere Untersuchung durch Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt habe die neuerlichen Patellasehnen-Probleme am linken Knie des Mittelfeldspielers bestätigt, erklärte Clubchef Karl-Heinz Rummenigge. Schweinsteiger war bereits im Vorjahr zweimal – im Juni und November – verletzungsbedingt ausgefallen. Er hatte schliesslich am rechten Sprunggelenk operiert werden müssen.
Weltmeister Bastian Schweinsteiger wird Bayern München (und der Nationalmannschaft) noch einige Wochen fehlen. Grund sind Schmerzen in der Patellasehne. Eine weitere Untersuchung durch Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt habe die neuerlichen Patellasehnen-Probleme am linken Knie des Mittelfeldspielers bestätigt, erklärte Clubchef Karl-Heinz Rummenigge. Schweinsteiger war bereits im Vorjahr zweimal – im Juni und November – verletzungsbedingt ausgefallen. Er hatte schliesslich am rechten Sprunggelenk operiert werden müssen.
Keystone
Jocelyn Roux erzielte in der 92. Minute den 2:1-Siegtreffer für Servette gegen Lausanne. 6090 Zuschauer waren zum Léman-Derby ins Stade de Genève gepilgert. Cristian Ianu hatte die Gäste in der 28. Minute in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich von Doumbia Ousmane in der 54. Minute gelang Roux dann in extremis noch das entscheidende Tor. Souveräner Leader in der Challenge League ist nach sechs Runden der entfesselte FC Wohlen, der mit 16 Zählern bereits sechs Punkte Vorsprung auf die beiden Verfolger Winterthur und Servette aufweist.
Jocelyn Roux erzielte in der 92. Minute den 2:1-Siegtreffer für Servette gegen Lausanne. 6090 Zuschauer waren zum Léman-Derby ins Stade de Genève gepilgert. Cristian Ianu hatte die Gäste in der 28. Minute in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich von Doumbia Ousmane in der 54. Minute gelang Roux dann in extremis noch das entscheidende Tor. Souveräner Leader in der Challenge League ist nach sechs Runden der entfesselte FC Wohlen, der mit 16 Zählern bereits sechs Punkte Vorsprung auf die beiden Verfolger Winterthur und Servette aufweist.
Keystone
1 / 9

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch