Zum Hauptinhalt springen

FCZ enttäuscht auf ganzer Linie

Der FC Zürich kann von der Sittener Schützenhilfe nicht profitieren. Einen Tag nach dem 1:1 der Walliser beim Leader in Basel unterliegt der Vizemeister dem FC Thun 0:1.

Die Entscheidung für Thun: Gonzalez zimmert den Ball unter die Latte, FCZ-Keeper Da Costa ist chancenlos.
Die Entscheidung für Thun: Gonzalez zimmert den Ball unter die Latte, FCZ-Keeper Da Costa ist chancenlos.
Keystone
Einsamer Kämpfer: Etoundi, hier im Duell mit Siegfried, war der einzige Aktivposten in der FCZ-Offensive.
Einsamer Kämpfer: Etoundi, hier im Duell mit Siegfried, war der einzige Aktivposten in der FCZ-Offensive.
Keystone
Erfolgreiche Rückkehr: Der frühere FCZ-Captain Fischer entführt nach dem Sieg über Kollege Meiers Equipe mit Thun drei Punkte aus Zürich.
Erfolgreiche Rückkehr: Der frühere FCZ-Captain Fischer entführt nach dem Sieg über Kollege Meiers Equipe mit Thun drei Punkte aus Zürich.
Keystone
1 / 4

Ein frühes Tor hatte FCZ-Trainer Urs Meier vor dem Match gegen den FC Thun von seinen Spielern gefordert. So wollte er den für seine gute defensive Organisation bekannten Kontrahenten aus dem Berner Oberland zu einer offeneren Spielgestaltung zwingen. Die Zürcher verpassten es jedoch, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.