ABO+

Fast wie 2018 – und doch ganz anders

Die Young Boys haben gute Chancen, erneut die Champions League zu erreichen. Aber es gibt ein paar Fragezeichen.

Sterne-Feier vor einem Jahr in Zagreb: Die YB-Spieler Ulisses Garcia (links) und Nicolas Ngamaleu. Foto: Thomas Hodel (Keystone)

Sterne-Feier vor einem Jahr in Zagreb: Die YB-Spieler Ulisses Garcia (links) und Nicolas Ngamaleu. Foto: Thomas Hodel (Keystone)

Fabian Ruch

Vielleicht bietet sich YB heute und am nächsten Dienstag eine historische Gelegenheit. Es ist jedenfalls zumindest fraglich, ob eine Schweizer Mannschaft in den nächsten Jahren noch einmal so nahe an der Champions League sein wird. Der Ausscheidungsweg des Super-League-Triumphators wird ab 2020 drei Runden lang sein – und irgendwann könnte der wichtigste, lukrativste, beste Clubwettbewerb der Welt ohnehin eine geschlossene Gesellschaft der Grossen, Reichen und Attraktiven sein.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...