Zum Hauptinhalt springen

«Es war ein Risiko, hierher zu kommen»

Der neue Abwehrchef Stéphane Grichting will dazu beitragen, dass GC wieder zu einem allseits respektierten Club wird.

GC-Abwehrchef Stéphane Grichting: «Es ist eine Parallelwelt.»
GC-Abwehrchef Stéphane Grichting: «Es ist eine Parallelwelt.»
Reto Oeschger (TA)

GC ist Tabellendritter. Aber eigentlich könnten Sie beim Leader sein. (Schmunzelt.) Ja, vielleicht. Ich wollte nach zehn Jahren in Auxerre zurück in die Schweiz. Es wäre für mich vielleicht bequemer gewesen, zu Sion zu wechseln. Doch ich bin nicht bequem. Ich habe mir das sehr genau überlegt. Die Herausforderung ist gross bei GC, sie ist interessanter als bei Sion. GC wollte den Transfer auch rasch über die Bühne bringen, ich genauso. Und jetzt bin ich hier.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.