«Eines der schwierigsten Spiele»

Nach dem Spiel gegen den SC Kriens spricht Sportchef Fredy Bickel über seine Sicht auf die Partie und den Stand der Trainersuche

Für Fredy Bickel war das Spiel auf dem Kleinfeld kein einfaches.

Für Fredy Bickel war das Spiel auf dem Kleinfeld kein einfaches.

(Bild: Keystone)

Ruedi Kunz

Fredy Bickel, sind Sie mit einem schlechten Gefühl nach Kriens gefahren?
Das nicht. Doch entspannt war ich nicht nach den Geschehnissen der letzten Tage. So verrückt es tönen mag: Es war eines der schwierigsten Spiele seit meiner Rückkehr zu YB.

Wieso?
Weil wir fast nur verlieren konnten. Die halbe Schweiz hat erwartet, dass wir gegen die unbequemen Krienser scheitern werden. Und wir wussten um die fussballerischen Qualitäten des Erstligisten, bei dem viele Ex-Luzern-Spieler unter Vertrag stehen.

Was sagen Sie zur Leistung von Yuya Kubo?
Er hat heute Torchancen verwertet, die er in anderen Spielen vergeben hat.

YB wirkte in den Anfangsminuten und in der letzten halben Stunde blockiert und ängstlich.
Das Team hatte Angst vor einem Gegentor. Das hat man nach dem Anschlusstreffer der Krienser deutlich gesehen.

Die Leistung war auch heute alles andere als berauschend.
Das sehe ich nicht so. Das Team hat Charakter gezeigt und viele kleine Dinge richtig gemacht, die für Aussenstehende vielleicht nicht sichtbar sind.

Was denn zum Beispiel?
Die Spieler waren bereit, auf dem ganzen Feld hart zu arbeiten.

Wenn YB gegen Kriens gescheitert wäre, hätte dies klubintern ein grösseres Erdbeben ausgelöst?
Es wäre sicher sehr ungemütlich geworden.

Hat der Pflichtsieg in Kriens Einfluss auf die Trainersuche?
Nein. Ich treffe mich am Montagabend mit dem Sportausschuss und präsentiere eine Auswahl von möglichen ?Trainern.

Also präsentiert YB demnächst den neuen Trainer?
Wer sagt, dass wir das müssen. Ich wiederhole es gerne nochmals: Wir lassen uns nicht von aussen steuern.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt