Zum Hauptinhalt springen

«Eine Leistung wie gegen Australien reicht gegen England nicht»

Die offensive Harmlosigkeit der Schweizer fand im Spiel gegen Australien ihre Fortsetzung. Dazu offenbarten die Schweizer defensive Mängel, wie Ottmar Hitzfeld kritisierte.

Hitzfelds Erkentnisse aus dem Test gegen Australien: «Wir waren in der Defensive zu offen.»

Die Serie ist beängstigend: Nur 28 Tore in 23 Spielen erzielte die Schweiz unter Nationalcoach Ottmar Hitzfeld, das ergibt einen Schnitt von 1,2 Toren pro Match. Seit bald einem Jahr geizen die Schweizer Fussballer regelrecht mit Treffern: 4 Tore in 10 Partien seit dem 3:0 in Luxemburg. Das dürfte kaum genügen, sich zum fünften Mal in Folge für eine Endrunde zu qualifizieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.