Zum Hauptinhalt springen

Ein Kunstrasen im Wembley

England atmet auf: Dank einer Teillösung mit Kunstfasern soll der Rasen im Londoner Wembley-Stadion endlich wieder höchsten Ansprüchen genügen.

Millimeter-Arbeit beim neuen «Teppich»: Arbeiter verlegen den speziellen Rasen im Londoner Emirates-Stadion, der Heimat von Arsenal.
Millimeter-Arbeit beim neuen «Teppich»: Arbeiter verlegen den speziellen Rasen im Londoner Emirates-Stadion, der Heimat von Arsenal.
Keystone

Nichts ist einem Hausbesitzer in England heiliger als die Qualität und das Aussehen seines Rasens. Egal, ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint – der Rasen muss höchsten Ansprüchen der grossen Gartengemeinde genügen. Man weiss ja schliesslich nie, ob Ihre Majestät kurz auf eine Tasse Tee vorbeischaut. Oder der Nachbar oder die Nachbarin unter irgendeinem Vorwand an die Tür klopft, um letztlich bloss zu prüfen, wie es um die Grünfläche bestellt ist. Der Rasen, das ist in England ein Kulturgut und eine Prestigeangelegenheit, nicht nur in den Fussball-Stadien oder bei der Tennis-Gartenschau in Wimbledon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.