Zum Hauptinhalt springen

Die Nummer 99 trifft und fliegt wieder

Guillaume Hoarau erzielt beim 5:2-Heimsieg gegen Luzern seinen ersten Hattrick für die Young Boys. Alain Rochat erfüllt mit der Torpremiere sein Jahres-Plansoll.

Zu Beginn der Partie zeichnete sich noch keine eindeutige Tendenz ab. Das Spiel war lange ausgeglichen.
Zu Beginn der Partie zeichnete sich noch keine eindeutige Tendenz ab. Das Spiel war lange ausgeglichen.
Keystone
YB kam jedoch immer besser ins Spiel.
YB kam jedoch immer besser ins Spiel.
Keystone
Das Stimmungsbarometer des Luzerner Anhangs befindet sich in freiem Fall.
Das Stimmungsbarometer des Luzerner Anhangs befindet sich in freiem Fall.
Keystone
1 / 6

Guillaume Hoarau mag seit vorgestern Samstag 33 Jahre alt sein. Zum alten Eisen gehört der Franzose deshalb noch lange nicht. Seit er von einer über dreimonatigen Verletzungspause auf den Fussballplatz zurückgekehrt ist, trifft er mit der gleichen Regelmässigkeit wie letzte Saison. In vier von fünf Meisterschaftsspielen hat er sich als Torschütze betätigt; es gelang ihm gegen den FC Luzern gar der erste Hattrick im Trikot des BSC Young Boys. Sein erster Treffer, ein Fallrückzieher nach einem Ravet-Corner, hat gar gute Chancen, zum Tor des Monats gekürt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.