Zum Hauptinhalt springen

Wie Real Madrid die Welt besser machen will

Der Umweltschutz hat die Fussballer ergriffen. Deshalb beteiligen sich Bayern und Real an einer ungewöhnlichen Plastik-Kampagne.

Laut Wissenschaft wird es 2048 keine kommerzielle Fischerei mehr geben – 2025 werden alle Korallenriffe abgestorben sein. Mit diesem Satz wirbt die Organisation «Parley for the Oceans» für ihre Projekte. Früher war Parley eine Designerfirma, heute ist sie eine Organisation, die als Plattform für den Umweltschutz fungiert. Zusammen mit namhaften Unterstützern will sie das Problem des Plastiks in den Weltmeeren angehen. Unter anderem mit der Produktion von Fussballtrikots aus Ozeanmüll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.