Zum Hauptinhalt springen

Die Familie als Kraftort

Seit zwei Monaten spielt Kasim Adams Nuhu bei YB. Der junge Ghanaer ist eine Figur mit vielen Facetten.

Von Ghana über Spanien zu YB: Kasim Adams Nuhu.
Von Ghana über Spanien zu YB: Kasim Adams Nuhu.
Thomas Hodel, Keystone

Sie trägt einen ganz besonderen Namen, die neue Nummer 24 der Young Boys: Kasim Adams Nuhu. «Ich kann gerne ­erklären, was es damit auf sich hat», sagt der junge Verteidiger aus Ghana mit einem Strahlen im Gesicht. «Kasim, das ist mein Name. Adams, das ist jener ­meines Vaters. Und Nuhu, das ist der Name meines Grossvaters.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.