Zum Hauptinhalt springen

Die Basler haben die prominenten Gäste gefordert

Der FC Basel machte gegen Real Madrid vieles gut und verlor trotzdem durch ein Tor von Ronaldo 0:1.

Breel Embolos Chance zum Ausgleich – aber Real-Goalie Navas kann mit den Fingerspitzen das 1:1 verhindern. Foto: Laurent Gillieron (Keystone)
Breel Embolos Chance zum Ausgleich – aber Real-Goalie Navas kann mit den Fingerspitzen das 1:1 verhindern. Foto: Laurent Gillieron (Keystone)

Warmen Applaus gab es für die Spieler und Aufmunterung durch die Fans in der Muttenzerkurve. Das Stadion leerte sich bemerkenswert schnell, und als Paulo Sousa an der Videowand zu seiner Erklärung ansetzte, war fast keiner der 36 000 mehr da. 0:1 hatte der FC Basel in der vorletzten Runde der Champions League gegen Real Madrid verloren. Ein gutes Resultat, erst recht nach dem 1:5 vor zweieinhalb Monaten im Hinspiel – aber gewiss nicht das Resultat, von dem der eine oder andere in Rotblau vielleicht geträumt hat in der Nacht zuvor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.