Zum Hauptinhalt springen

Der Rekordmeister rückt vor

ManU verbessert sich in der Premier League auf den dritten Tabellenplatz. Das Team von Trainer Louis van Gaal besiegt Leicester City 3:1. Keinen Sieger gibt es im Spitzenkampf Chelsea - ManCity.

Dynamisch: Robin van Persie trifft zum 1:0 für Rekordmeister Manchester United.
Dynamisch: Robin van Persie trifft zum 1:0 für Rekordmeister Manchester United.
Keystone

Robin van Persie traf in der 27. Minute, Falcao (32.) und ein Eigentor von Wes Morgan (44.) sorgten für den komfortablen Halbzeitstand für Rekordmeister Manchester United gegen Schlusslicht Leicester City. Nach dem Wechsel verkürzte Marcin Wasilewski (80.). Es war das 300. Premier-League-Gegentor von United im heimischen Old Trafford.

Chelsea festigte an der Stamford Bridge die Leaderposition und hat immer noch fünf Zähler Vorsprung auf Meister Manchester City. Loïc Remy hatte die Südwest-Londoner in der 41. Spielminute in Führung gebracht. Nach einem Fehler von Blues-Keeper Thibaut Courtois gelang David Silva für die Citizens aber noch vor dem Wechsel der Ausgleich (45.).

Gelungene Rückkehr von Sturridge

Ein tolles Comeback feierte Englands Nationalspieler Daniel Sturridge nach mehr als fünf Monaten Verletzungspause: Er traf nach seiner Einwechslung zum 2:0-Endstand bei Liverpools Sieg gegen West Ham United. Die Reds verbesserten sich damit auf den 7. Rang.

Für Stoke City erzielte Jonathan Walters alle drei Treffer zum 3:1-Erfolg gegen Queens Park Rangers. Und Tottenhams Harry Kane hat beim 3:0-Auswärtssieg bei West Bromwich Albion nach seiner Tor-Doublette in dieser Saison bereits 20 Tore auf dem Konto.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch