Zum Hauptinhalt springen

Der Liebling kehrt heim

Stürmer Michael Frey unterschreibt bei den Young Boys einen Vertrag über zwei Saisons.

Stürmt nun wieder für die Young Boys: Michael Frey.
Stürmt nun wieder für die Young Boys: Michael Frey.
Keystone

Der 21-jährige, beim FC Münsingen gross gewordene Michael Frey hat den Vertrag mit dem Ligue-1-Verein Lille aufgelöst. Bei YB bekommt er einen Vertrag über zwei Saisons. Die Zeit in der französischen Liga hatte Frey kein Glück gebracht. Im Frühling 2015 verletzte er sich, worauf er für den Rest des Jahres kaum noch zum Einsatz kam.

In der Winterpause wurde er von Lille an den FC Luzern ausgeliehen. Dort hatte er erhebliche Anlaufschwierigkeiten, weil ihm jegliche Spielpraxis fehlte. Im Lauf des Frühlings steigerte er sich enorm, und am Schluss der Saison war er nicht nur einer der Besten in der Mannschaft, sondern dank seiner kämpferischen, optimistischen Art auch ein Liebling des Luzerner Publikums. Gegen Schluss der Super-League-Saison erzielte er vier Tore. Zudem zeichnete er sich mit vier Assists als guter Vorbereiter aus.

Nachreise ins Trainingslager

«Ich freue mich sehr, wieder bei YB zu sein. Ich will alles daran setzen, mit meinen Leistungen zum Erfolg beizutragen», sagte Frey, der seinen Teamkollegen ins Trainingslager nach Oberösterreich nachreist.

YB-Trainer Adi Hütter hat nun eine schwere Wahl, wenn es um die Besetzung der Stürmerpositionen geht. Nebst Frey stehen Yuya Kubo sowie die Goalgetter Alexander Gerndt und Guillaume Hoarau zur Verfügung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch