Zum Hauptinhalt springen

Der FCB unbeirrt auf Meisterkurs

Wieder ein umstrittener Penalty gegen den FC Sion – der FC Basel reagiert mit einem umkämpften 1:0-Erfolg im Wallis auf das Europa-League-Out in Sevilla.

Nach der Enttäuschung in Sevilla der Jubel im Sittener Tourbillon: Die Spieler des FC Basel lassen sich von ihren Fans feiern.
Nach der Enttäuschung in Sevilla der Jubel im Sittener Tourbillon: Die Spieler des FC Basel lassen sich von ihren Fans feiern.
Keystone
Das Bild täuscht: Zu Beginn hat nicht Alexander Franssons (l.) FCB Oberwasser, sondern eher Leo Itaperunas FC Sion.
Das Bild täuscht: Zu Beginn hat nicht Alexander Franssons (l.) FCB Oberwasser, sondern eher Leo Itaperunas FC Sion.
Keystone
So macht das Fussballerleben wieder Spass, findet wohl auch Delgado.
So macht das Fussballerleben wieder Spass, findet wohl auch Delgado.
Keystone
1 / 11

Reto Zieglers Reaktion ist verständlich: «Ich bin in Bewegung, er schiesst mich an, was soll ich machen?» Der Sittener war der Pechvogel des Spiels, weil er zu seinem Nachteil an der matchentscheidenden Szene beteiligt war. In der 65. Minute zeigte Schiedsrichter Nikolaj Hänni auf den Punkt, weil Marc Janko besagten Ziegler den Ball aus kurzer Distanz an den Arm geköpfelt hatte. Weil die Sittener Fankurve ihrer Wut mit dem Werfen von Gegenstände Luft verschaffte und der Gästeblock mit einer Petarde antwortete, beorderte Hänni die Mannschaften kurzerhand vom Feld. Nach einem kurzen Unterbruch verwandelte Matias Delgado den Elfmeter mit bewundernswerter Coolness und entschied die umkämpfte Partie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.