Zum Hauptinhalt springen

Der FCB sucht seine Ruhe

Trainer Paulo Sousa hat die Formel zur Stabilität noch nicht gefunden. Das setzt auch ihn unter Druck.

Viel Grund für Aufregung: FCB-Trainer Paulo Sousa hatte gegen Real Madrid und Cristiano Ronaldo nichts auszurichten. Foto: Keystone
Viel Grund für Aufregung: FCB-Trainer Paulo Sousa hatte gegen Real Madrid und Cristiano Ronaldo nichts auszurichten. Foto: Keystone

Gut für Carlo Ancelotti. 5:1 gewonnen. Blendend gestürmt in der ersten Halbzeit, «mit hoher Intensität, viel Druck und Tempo», wie der Italiener sagte, und danach hätten sie dann eigentlich nur noch versucht, den Gegner zu kontrollieren. Weil auch dieser zweite Teil ordentlich gelang, musste sich Reals Trainer nach dem Match nicht mit un­angenehmen Fragen befassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.