Zum Hauptinhalt springen

Der amüsante Konter des Jungtrainers

Julian Nagelsmann ist der jüngste Bundesliga-Trainer. Könnte er es auch bei den Bayern? Seine Antwort hat Schalk.

Julian Nagelsmann: Brillant schlagfertig. Video: Sky/Youtube

Er ist ein Trainer der neuen Generation, das liest man nur schon seinem Alter ab. Erst 29 ist Julian Nagelsmann und hat trotzdem schon einen festen Platz in der Bundesliga. Mit der TSG 1899 Hoffenheim mischt er ganz vorne an der Spitze mit, spielt um die Champions-League-Plätze. Bereits gilt er als Erfolgstrainer, besser könnten seine Perspektiven kaum sein.

In Fussball-Deutschland führt diese Konstellation jeweils fast unweigerlich zu der einen Frage: Wann werden Sie den FC Bayern München trainieren? So auch diesmal, an einer Pressekonferenz vor dem Spitzenspiel Hoffenheims vom Samstag bei RB Leipzig.

Und mit seinem Konter auf die repetitive Frage bewies Nagelsmann, welch Schalk in ihm steckt. «Ich bin da in engem Austausch mit Ralph Hasenhüttl und Thomas Tuchel», sagte er mit Verweis auf die Trainer von Leipzig und Borussia Dortmund – die ihrerseits ebenfalls bereits als künftige Bayern-Trainer gehandelt wurden. «Wir einigen uns gerade noch, wer Co-Trainer wird und wer es als Chef macht.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch