Zum Hauptinhalt springen

Dämpfer für Klopp

Liverpool wird im Kampf um die Europacup-Plätze arg zurückgebunden. Tottenham bleibt Leader Leicester auf den Fersen.

Wutentbrannt: Jürgen Klopp muss mit Liverpool ein unerwartete Niederlage hinnehmen.
Wutentbrannt: Jürgen Klopp muss mit Liverpool ein unerwartete Niederlage hinnehmen.

Liverpool verliert in der 31. Premier-League-Runde nach einer 2:0-Führung in Southampton mit 2:3. Philippe Coutinho und Daniel Sturridge hatten für den Europa-League-Viertelfinalisten getroffen. In der letzten halben Stunde wendete sich dann das Blatt.

Der Senegalese Sadio Mané, der zuvor einen Penalty verschossen hatte, verkürzte in der 64. Minute auf 1:2. Der Italiener Graziano Pelle traf in der 84. Minute zum 2:2 und zwei Minuten später traf Mané sogar zum Sieg.

Tottenham lebt noch

Tottenham hat die Hoffnung auf den dritten Meistertitel, den ersten seit 1961, noch nicht aufgegeben. Im Heimspiel gegen Aufsteiger Bournemouth liess die Mannschaft von Mauricio Pochettino nichts anbrennen.

Bereits nach 44 Sekunden traf Harry Kane zum 1:0. Der Topskorer erhöhte nach einer gute Viertelstunde mit seinem 21. Saisontor auf 2:0, und Christian Eriksen machte mit dem dritten Treffer sieben Minuten nach Wiederanpfiff alles klar.

ManUnited ärgert ManCity

Manchester City hat schon seit eine Weile keine ernsthaften Ambitionen mehr auf den Titel. Doch mittlerweile müssen die Citizens sogar um die Champions-League-Teilnahme zittern.

Am Sonntagabend verloren sie das Derby gegen Manchester United mit 0:1. Für die nur noch einen Punkt hinter dem viertplatzierten Stadtrivalen klassierte United traf der 18-jährige Wunderstürmer Marcus Rashford in der 16. Minute.

Am Sonntag:

Tottenham - Bournemouth 3:0 (2:0). - 35'000 Zuschauer. - Tore: 1. Kane 1:0. 16. Kane 2:0. 52. Eriksen 3:0.

Manchester City - Manchester United 0:1 (0:1). - 54'557 Zuschauer. - Tor: 16. Rashford 0:1.

Southampton - Liverpool 3:2 (0:2). - 31'596 Zuschauer. - Tore: 17. Coutinho 0:1. 22. Sturridge 0:2. 64. Mané 1:2. 83. Pellè 2:2. 86. Mané 3:2. - Bemerkung: 50. Mignolet (Liverpool) hält Foulpenalty von Mané.

Newcastle - Sunderland 1:1.

Am Samstag: Everton - Arsenal 0:2. Chelsea - West Ham United 2:2. Crystal Palace - Leicester City 0:1. Watford - Stoke City 1:2. West Bromwich Albion - Norwich City 0:1. Swansea City - Aston Villa 1:0.

1. Leicester City 31/66 (54:31). 2. Tottenham Hotspur 31/61 (56:24). 3. Arsenal 30/55 (48:30). 4. Manchester City 30/51 (52:32). 5. West Ham United 30/50 (47:35). 6. Manchester United 30/50 (38:27). 7. Southampton 31/47 (41:32). 8. Stoke City 31/46 (34:37). 9. Liverpool 29/44 (45:40). 10. Chelsea 30/41 (45:41). 11. West Bromwich Albion 30/39 (30:37). 12. Everton 29/38 (51:41). 13. Bournemouth 31/38 (38:50). 14. Watford 30/37 (30:32). 15. Swansea City 31/36 (31:40). 16. Crystal Palace 30/33 (32:40). 17. Norwich City 31/28 (32:54). 18. Sunderland 30/26 (36:55). 19. Newcastle 30/25 (29:55). 20. Aston Villa 31/16 (22:58).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch