«Das Tor war sehr speziell für mich»

Xherdan Shaqiri und die grosse Erleichterung nach dem Torfestival gegen Island.

«Die Mannschaft hat eine sehr gute Leistung gebracht»: Xherdan Shaqiri nach dem 6:0 gegen Island. (Video: Sebastian Rieder)
Sebastian Rieder@RiederSebastian

Besser hätte Xherdan Shaqiri und die Schweizer Nationalmannschaft nicht auf die Irritationen nach der WM in Russland reagieren können. 6:0 gegen Island. Sechs Tore für die Harmonie. Sechs Tore für Eintracht. Ohne Doppeladler und sonstigen Zeichen, die eine neue Debatte ausgelöst hätten.

Shaqiri war die Erleichterung über den reibungslosen Ablauf in St. Gallen mehr als anzusehen. «Wir wollten von Beginn weg eine sehr gute Leistung bringen. Wir wollten den Gegner über 90 Minuten den Gegner dominieren. Wir sind offensiv und defensiv sehr gut gestanden. Die Mannschaft hat eine sehr gute Leistung gebracht.»

Zu diesem eindrücklichen Start in die Nations League steuerte Shaqiri selbst das 3:0 bei. «Jedes Tor für die Schweiz ist speziell, auch das heute ist speziell für mich ich habe mich auch sehr gefreut», sagte Shaqiri, der am vergangenen Dienstag mit seiner halbherzigen Entschuldigung und die Aussage über die Bergler für neuen Ärger gesorgt hatte.

Dank gütiger Mithilfe des Gegners: Xherdan Shaqiri versenkt einen Freistoss zum 3:0. (Video: SRF)

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt