ABO+

«Das Nationalteam war nicht mal mehr ein Traum»

YB-Offensivspieler Christian Fassnacht äussert sich zu der Niederlage gegen Luzern, seinen traumhaften Wochen und zum Nationalteam.

Konnte trotz seiner Hochform die erste Saisonniederlage nicht verhindern: Christian Fassnacht.

Konnte trotz seiner Hochform die erste Saisonniederlage nicht verhindern: Christian Fassnacht.

(Bild: Keystone)

Fabian Ruch

Wie konnte YB gegen Luzern nach 2:1-Führung noch verlieren?Christian Fassnacht:Das ist richtig ärgerlich, wir haben nach schwacher erster Halbzeit sehr gut gespielt und dürfen diese Führung natürlich nicht mehr hergeben. Irgendwann musste die erste Niederlage für uns kommen, aber ich hätte lieber nach zwei schwachen Halbzeiten verloren.

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt