Zum Hauptinhalt springen

Das ist das schönste Tor der WM

Weitschüsse, Volleys, Freistösse: Die Fans haben die sehenswertesten Treffer der Weltmeisterschaft gewählt.

Der Kracher von Verteidger Pavard war das Highlight im Achtelfinal-Spektakel zwischen Frankreich und Argentinien.

Das Tor von Benjamin Pavard für Frankreich gegen Argentinien ist von den Fans zum Treffer der WM gewählt worden. Das teilte die Fifa am Mittwoch mit. Der 22-jährige Verteidiger vom VfB Stuttgart hatte beim 4:3-Sieg im Achtelfinal gegen die Südamerikaner den aufspringenden Ball perfekt mit dem Aussenrist getroffen und aus 17 Metern das zwischenzeitliche 2:2 erzielt.

Auf Rang 2 wählten die Fans den unter der Mauer hindurch geschossenen Freistosstreffer des Kolumbianers Juan Quintero im Gruppenspiel gegen Japan.

Auf dem 3. Platz landete der Weitschuss von Kroatiens Luka Modric zum 2:0 beim 3:0-Erfolg gegen Argentinien.

Auch der Freistoss von Cristiano Ronaldo schaffte es in die offizielle Fifa-Rangliste.

Und wo Ronaldo ist, wird Messi nicht weit sein. Der Argentinier gesellt sich mit seinem technisch sehenswerten Treffer gegen Nigeria ebenfalls zu den Traumtoren.

Unvergesslich bleibt auch Toni Kroos' Nachspielzeit-Treffer gegen Schweden. Gebracht hat es Deutschland nicht viel. Immerhin hat es für einen Platz unter den schönsten WM-Tore gereicht.

Nicht in der Liste, aber ebenfalls denkwürdig war der Sprint von Xherdan Shaqiri über das halbe Feld, welcher der Schweiz den Sieg gegen Serbien bescherte. Und danach bekanntlich schweizweit für viel Polemik sorgte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch