Zum Hauptinhalt springen

Darf man Di Matteo schon mit Guardiola vergleichen?

Obwohl Schalkes neuer Trainer Roberto Di Matteo erst am Samstag im Heimspiel gegen Hertha Berlin seinen Einstand gibt, ist der Hype um den gebürtigen Schaffhauser schon riesig.

Chelseas Trainer Roberto Di Matteo (l.) begrüsst am 24. April 2012 Barcelonas Coach Pep Guardiola.
Chelseas Trainer Roberto Di Matteo (l.) begrüsst am 24. April 2012 Barcelonas Coach Pep Guardiola.
Keystone
Nach einem kurzen Small Talk ging es dann im Halbfinal der Champions League so richtig zur Sache.
Nach einem kurzen Small Talk ging es dann im Halbfinal der Champions League so richtig zur Sache.
Keystone
Hektik an der Seitenlinie, als Chelseas Torjäger Didier Drogba dort auftaucht.
Hektik an der Seitenlinie, als Chelseas Torjäger Didier Drogba dort auftaucht.
Keystone
1 / 8

Schalke 04 konnte in der Champions League bisher noch kein Spiel gewinnen, liegt in der Bundesliga lediglich auf dem elften Tabellenrang und schied auch im Pokal gegen den Drittligisten Dynamo Dresden aus, was einer Blamage gleichkam. Nach sieben Runden zog der Club in der Nationalmannschaftspause die Konsequenzen, entliess Trainer Jens Keller und präsentierte mit dem Schaffhauser Roberto Di Matteo sogleich dessen Nachfolger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.