«Da hinterfragt sich jeder»

Marvin Spielmann, Flügelspieler des FC Thun und bester Torschütze der vergangenen Saison, enerviert sich über die verpassten Chancen beim 1:2 in Zürich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein so schwacher Start, eine derart furiose zweite Halbzeit. Was ist in der Pause genau passiert?
Marvin Spielmann: Nach einem solchen Auftritt hinterfragt sich jeder. Da war keiner auch nur ansatzweise zufrieden, und in der Garderobe war es auch entsprechend laut.

Der Effekt war auf dem Feld zu spüren.
Ja, wir hatten dort eine Phase mit enorm viel Druck von uns. Dann kommt dieses 0:2...

...Der K.-o.-Schlag zu dem Zeitpunkt...
...Nicht unbedingt, wir sind ja noch einmal herangekommen. Wir müssen einfach eine dieser Torchancen verwandeln, dann kommt womöglich alles anders.

Was nimmt man aus dieser Partie mit? Vielen individuellen Fehlern stand eine gute Reaktion als Team gegenüber.
Mit Fehlern musst du immer rechnen. Aber wir wollen uns überall verbessern. Heute waren sicher die liegen gelassenen Chancen das grösste Ärgernis. Und hinten dürfen wir uns nicht so übertölpeln lassen.

Die Mannschaft von letzter Saison ist grösstenteils noch zusammen. Müsste denn die Abstimmung nicht besser sein?
Das waren heute individuelle Probleme. Aber bei Fehlern muss auch ein Team da sein, dass ihn ausbügelt, so läuft das im Fussball. Und vorne muss halt eine der Chancen sitzen, das gilt für mich und andere meiner Teamkollegen.

Die Vorbereitung lief überwiegend ruhig, auch um Ihre Person gab es keine grossen Wechselgerüchte.
Das ist ein Vorteil, ja. Es war alles einigermassen früh klar, wir haben viel zusammen trainieren können...

...was an den gut einstudierten Standardsituationen zu sehen war.
Das ist ein Teil davon. Aber wenn auch daraus kein Tor resultiert, ist das halt enttäuschend.

Erstellt: 22.07.2018, 21:24 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...