Zum Hauptinhalt springen

City weiter, United muss noch einmal ran

Manchester City schlägt den Viertligisten Port Vale – zwischen dem Stadtrivalen und Wolverhampton fallen keine Tore.

Der 40-jährige Rochdale-Stürmer Aaron Wilbraham schiesst gegen Newcastle das 1:1.

Manchester City war von Anfang die spielbestimmende Mannschaft. Der Viertligist Port Vale kam dagegen kaum zu Abschlüssen – selten wurde es vor dem Tor des Favoriten gefährlich. In der 35. Minute war es aber Port Vales Tom Pope, der nach einer Flanke von David Amoo entgegen dem Spielverlauf zum 1:1 einköpfelte.

Zuvor hatte Port Vales Leon Legge einen Weitschuss des 23-jährigen Oleksandr Zinchenko unhaltbar ins eigene Tor abgelenkt. Kurz vor der Halbzeit brachte Sergio Agüero die Citizens wieder in Führung. Jungtalent Taylor Harwood-Bellis sorgte mit seinem ersten Tor für die Profis in der 58. Minute für die Vorentscheidung, 20 Minuten später traf Phil Foden zum 4:1-Endstand.

United muss ins Wiederholungsspiel

Die Premier-League-Rivalen Wolverhampton und Manchester United müssen nach einem 0:0 beim Aussenseiter ein Wiederholungsspiel in Manchester bestreiten. Hingegen erreichte der FC Southampton gegen Zweitligist Huddersfield Town die nächste Cuprunde. Der Premier-League-Tabellenzweite Leicester City gewann 2:0 (2:0) gegen Wigan Athletic aus der zweiten Liga. Wigan startete mit einem Eigentor (19. Minute) denkbar schlecht in die Partie. Noch kurz vor der Halbzeitpause sorgte Mittelfeldspieler Harvey Barnes mit dem 2:0 für die Entscheidung.

Newcastle stolpert über 40-jährigen Stürmer

Newcastle muss in der dritten Runde des FA Cups noch einmal ran. Grund dafür ist ein später Ausgleichstreffer in der Partie gegen den AFC Rochdale. Zuvor ging das Premier-League-Team durch das Tor von Miguel Almirón in der 17. Minute in Führung.

Doch in der 79. Minute vermieste ausgerechnet das Tor von Rochdales 40-jährigem Stürmer Aaron Wilbraham den Magpies den Nachmittag. Nach dem Remis in Rochdale muss Newcastle im Wiederholungsspiel vor heimischer Kulisse gewinnen, um die dritte Runde zu überstehen. Newcastle muss in der dritten Runde des FA Cups noch einmal ran. Grund dafür ist ein später Ausgleichstreffer in der Partie gegen den AFC Rochdale. Zuvor ging das Premier-League-Team durch das Tor von Miguel Almirón in der 17. Minute in Führung.

Wilbraham war in der zweiten Halbzeit für den 24 Jahre jüngeren Nachwuchsspieler Kwadwo Baah eingewechselt worden. Der älteste Torschütze im englischen Pokal ist er aber nicht. Zuletzt hatte im Dezember 2015 der damals 22 Tage ältere Jamie Cureton für Dagenham & Redbridge einen Treffer erzielt. Im Spiel gegen Rochdales musste Newcastle auf den Schweizer Nationalspieler Fabian Schär verzichten. Er fehlt zurzeit wegen einer Oberschenkelverletzung.

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch