Zum Hauptinhalt springen

Chelseas Sieg, Liverpools Pleite

Chelsea hat in der 20. Runde der Premier League seine Negativserie von sechs Spielen in Folge ohne Sieg beendet. Arsenal spielte nur Remis, Liverpool verlor zu Hause.

Aufatmen bei den «Blues»: Florent Malouda schiesst gegen Bolton den einzigen Treffer.
Aufatmen bei den «Blues»: Florent Malouda schiesst gegen Bolton den einzigen Treffer.
Keystone

Die« Blues» bezwangen an der Stamford Bridge den Tabellennachbarn Bolton dank eines Treffers von Florent Malouda (61.) 1:0 und stiessen damit auf Kosten von Tottenham Hotspur auf Platz 4 vor. Der französische Internationale Malouda profitierte bei seinem achten Saisontreffer von der herrlichen Vorarbeit von Michael Essien und Didier Drogba, der kurz zuvor nur den Pfosten getroffen hatte.

Zwei Tage nach dem 3:1 im Stadtderby gegen Chelsea erlitt Arsenal im Kampf um den Titel einen Rückschlag. Die «Gunners» kamen beim Abstiegskandidaten Wigan nur zu einem 2:2. Die Gäste hatten alle Vorteile in ihrer Hand, nachdem Andrej Arschawin und Niklas Bendtner noch vor der Pause das Skore gedreht hatten und Wigans Charles N'Zogbia wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen worden war (78.). Ein Eigentor von Sébastien Squillaci (81.), der für Johan Djourou wieder in die Startformation gerückt war, brachte Arsenal aber um den fünften Sieg in den letzten sechs Meisterschaftsspielen.

Liverpool tritt weiterhin an Ort. Gegen das zuvor auswärts noch sieglose Wolverhampton setzte es für das Team von Roy Hodgson eine bittere 0:1-Niederlage ab. Das einzige Tor an der Anfield Road erzielte Stephen Ward in der 56. Minute. Für die Gäste war es der erste Sieg gegen Liverpool seit 26 Jahren. Der Vorsprung der «Reds» auf den Strich beträgt weiterhin nur drei Punkte.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch