Zum Hauptinhalt springen

Bully, der neue Staatsfeind

Der neue Xamax-Präsident Bulat Tschagajew wird jeden Tag von Moralisten und Besserwissern an den Pranger gestellt. Doch man sollte drei Faktoren nicht vergessen. Ein Kommentar.

Unschweizerisch laut, unschweizerisch schnell: Bulat Tschagajew in der Maladière. (17. Juli 2011)
Unschweizerisch laut, unschweizerisch schnell: Bulat Tschagajew in der Maladière. (17. Juli 2011)
Keystone

Bully kam rechtzeitig fürs Sommerloch. Und weil es für eine kopflose Meute so einfach ist, einen, der anders denkt und funktioniert, schnellstens zum allgemeinen Bösewicht zu machen, hat die Sportschweiz plötzlich, fast über Nacht, ein neues gemeinsames Feindbild: Bulat Tschagajew, Tschetschene, Besitzer von Xamax Neuenburg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.