Zum Hauptinhalt springen

«Bitte bloss nicht die Schweiz»

In Tirana als Held empfangen, spricht mit FCZ-Spieler Burim Kukeli erstmals ein Schweiz-Albaner über die «historische» EM-Qualifikation.

Als hätten sie bereits den EM-Titel geholt: Albaniens Premier Edi Rama empfängt die Spieler in Tirana nach der Rückkehr vom letzten Qualifikationsspiel. (12. Oktober 2015)
Als hätten sie bereits den EM-Titel geholt: Albaniens Premier Edi Rama empfängt die Spieler in Tirana nach der Rückkehr vom letzten Qualifikationsspiel. (12. Oktober 2015)
Keystone

Burim Kukeli, was bedeutet für Sie persönlich diese EM-Qualifikation?

Sie bedeutet mir unheimlich viel, weil wir mit der erstmaligen Qualifikation für ein grosses Turnier Historisches geleistet haben. Das wird in die Geschichte unseres Landes eingehen. Darauf bin ich echt stolz. Der albanische Fussball musste im Weltfussball lange genug unten durch. Aber so richtig realisiert habe ich es trotzdem noch nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.