Bewegung bei den Leihspielern

Marco Bürki bleibt beim FC Thun, Nicolas Bürgy kehrt zu den Young Boys zurück.

Marco Bürki (r.) spielte eine weitere Saison im Dress des FC Thun. (Archiv)

Marco Bürki (r.) spielte eine weitere Saison im Dress des FC Thun. (Archiv)

(Bild: Keystone)

YB hat die nähere Zukunft von mehreren Leihspielern geregelt. Marco Bürki bleibt eine weitere Saison beim FC Thun. Gleichzeitig sicherten sich die Oberländer die Option, den Verteidiger im Sommer 2017 definitiv zu übernehmen. Innenverteidiger Nicolas Bürgy kommt vom Challenge-League-Klub Wohlen zurück. Ebenfalls zu seinem Stammverein zurück beordert wird Aussenverteidiger Thomas Fekete, welcher bei Vaduz wegen eines Kreuzbandriss nicht zum Einsatz kommt. Er absolviert ab Sommer sein Reha-Programm bei YB.

Geissmann von Wohlen zu Thun

Der FC Thun vermeldet die Verpflichtung von Joël Geissmann. Der Mittelfeldspieler ist zur Zeit als Captain beim FC Wohlen unter Vertrag und hat in der laufenden Saison in 32 Einsätzen fünf Tore erzielt. Der 23- Jährige, der von den Thunern schon länger beobachtet wird, kann ablösefrei verpflichtet werden. «Joël ist ein sehr talentierter Spieler, der sich in der Challenge League bewährt hat, und nun bereit ist für den Schritt in die Super League.» Geissmann kann ablösefrei verpflichtet werden.

ruk

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt