Zum Hauptinhalt springen

Berbatov gibt Matthäus einen Korb

Bulgariens neuer Nationaltrainer hat ein Comeback des Stürmerstars von Manchester United in der Landesauswahl abgehakt.

Will definitiv nicht für Bulgarien spielen: Berbatov.
Will definitiv nicht für Bulgarien spielen: Berbatov.

«Ich habe mit ihm einige Gespräche geführt. Aber er ist nicht mehr bereit, für Bulgarien zu spielen. Damit ist das Thema Berbatov erledigt», erklärte Lothar Matthäus gegenüber dem Fachmagazin «Kicker». Die Bulgaren sind in der EM-Kampagne auch Gegner der Schweiz.

Trotzig fügte der deutsche Rekordnationalspieler hinzu: «Jetzt sind andere Spieler da, die ihre Chance nutzen können. So wie bei der deutschen Mannschaft in Südafrika. Ohne die Verletzung Ballacks wären Özil und Khedira heute nicht bei Real Madrid.»

Dimitar Berbatov bestritt sein 77. und letztes Länderspiel für die Bulgaren im März. Mit 48 Treffern ist der 29-Jährige Rekordtorschütze seines Landes.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch