Behrami kehrt nach Italien zurück

Jetzt ist es fix: Der Schweizer Internationale wechselt von Watford zu Udinese. Er hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Nach 49 Einsätzen bei Watford ist Schluss: Valon Behrami an einer Pressekonferenz auf den Färöer-Inseln. (Symbolbild)

Nach 49 Einsätzen bei Watford ist Schluss: Valon Behrami an einer Pressekonferenz auf den Färöer-Inseln. (Symbolbild)

(Bild: Keystone Georgios Kefalas)

Der Schweizer Internationale Valon Behrami hat einen neuen Verein gefunden: Der Mittelfeld-Rackerer wechselt von Watford zu Udinese. Die letzten beiden Jahre war Valon Behrami in der englischen Premier League für Watford auf 49 Einsätze gekommen und er hätte auch noch einen Vertrag bis 2018 besessen.

Doch der neue Trainer Marco Silva mochte nicht auf den Tessiner setzen. Schon vor der Saison hatte er Behrami mitgeteilt, dass er für ihn keine Verwendung mehr habe.

«Behrami will sich nochmals bewähren»

Im Friaul fand nun Behrami seinen neuen Verein. Udinese heisst die sechste italienische Station des 75-fachen Schweizer Internationalen, der schon für Genoa, Hellas Verona, Lazio Rom, die Fiorentina und Napoli gespielt hat. Bei Udinese erhielt der so kampfstarke Mittelfeldspieler einen Vertrag für zwei Jahren, mit einer Option auf eine weitere Saison.

Udineses Generaldirektor Franco Collavino erklärte auf der offiziellen Website des Vereins, genau einen Spieler wie Behrami mit dessen Erfahrung hätte Udinese gebraucht. Und er fügte hinzu: «Auch Behrami will sich in der Serie A nochmals bewähren.»

mch/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt