Zum Hauptinhalt springen

Basels Schär kehrt verletzt aus Liverpool zurück

+++ Verlässt Bale die Königlichen wieder? +++ Löst Effenberg den entlassenen Neururer in Bochum ab? +++ Serey Die für CC noch zu teuer +++ Diskussionen um deutschen Fifa-Ref +++

Fabian Schär (g. l.) zieht sich gegen den FC Liverpool eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zu. Wie lange der Basler Verteidiger pausieren muss, ist noch offen. Der Nationalverteidiger verletzte sich kurz vor Schluss des Champions-League-Auftritts in Liverpool (1:1) bei einem Zusammenprall mit Goalie Tomas Vaclik und dem englischen Stürmer Raheem Sterling. Mit dick einbandagiertem Fuss kämpfte sich der Verteidiger am Mittwochmorgen in Liverpool zusammen mit den Teamkollegen Richtung Flughafen. Ein MRI soll aufzeigen, wie schwer Schär verletzt ist.
Fabian Schär (g. l.) zieht sich gegen den FC Liverpool eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zu. Wie lange der Basler Verteidiger pausieren muss, ist noch offen. Der Nationalverteidiger verletzte sich kurz vor Schluss des Champions-League-Auftritts in Liverpool (1:1) bei einem Zusammenprall mit Goalie Tomas Vaclik und dem englischen Stürmer Raheem Sterling. Mit dick einbandagiertem Fuss kämpfte sich der Verteidiger am Mittwochmorgen in Liverpool zusammen mit den Teamkollegen Richtung Flughafen. Ein MRI soll aufzeigen, wie schwer Schär verletzt ist.
Keystone
Verlässt Gareth Bale (M.) Real Madrid wieder? Wie die Onlineplattform 4-4-2.com berichtet, soll der spanische Journalist Manuel Esteban davon Kenntnis haben, dass die Königlichen nicht abgeneigt wären, den teuren Waliser loszuwerden. Mit dem Transfererlös soll Real dann Sergio Agüero (Manchester City) und Marco Reus (Borussia Dortmund) angeln. An Bale soll offenbar Man-U-Coach Louis van Gaal grosses Interesse haben.
Verlässt Gareth Bale (M.) Real Madrid wieder? Wie die Onlineplattform 4-4-2.com berichtet, soll der spanische Journalist Manuel Esteban davon Kenntnis haben, dass die Königlichen nicht abgeneigt wären, den teuren Waliser loszuwerden. Mit dem Transfererlös soll Real dann Sergio Agüero (Manchester City) und Marco Reus (Borussia Dortmund) angeln. An Bale soll offenbar Man-U-Coach Louis van Gaal grosses Interesse haben.
Keystone
Der Skandal um den früheren Schiedsrichter Robert Hoyzer zieht in Deutschland weiterhin seine Kreise. Offenbar ist Fifa-Ref Felix Zwayer (Bild), in diesem Jahr zum «Schiedsrichter des Jahres» erkoren, stärker in diesen Skandal verwickelt gewesen als angenommen, wie deutsche Medien schreiben. Demnach soll Zwayer 2004 vor der Partie des SV Wuppertal gegen die Amateure von Werder Bremen 300 Euro von Hoyzer erhalten haben, um als Assistent kritische Situationen für Wuppertal zu vermeiden. Vom Sportgericht des DFB war damals Zwayer im Zuge des Skandals für sechs Monate gesperrt worden, weil dieser die ihm offensichtlich bekannten Vorgänge nicht früher angezeigt hatte. Die Staatsanwaltschaft stellte 2006 das Verfahren gegen ihn «wegen geringfügiger Schuld» ein. Die Rolle von Zwayer wurde bisher in Deutschland positiv beurteilt.
Der Skandal um den früheren Schiedsrichter Robert Hoyzer zieht in Deutschland weiterhin seine Kreise. Offenbar ist Fifa-Ref Felix Zwayer (Bild), in diesem Jahr zum «Schiedsrichter des Jahres» erkoren, stärker in diesen Skandal verwickelt gewesen als angenommen, wie deutsche Medien schreiben. Demnach soll Zwayer 2004 vor der Partie des SV Wuppertal gegen die Amateure von Werder Bremen 300 Euro von Hoyzer erhalten haben, um als Assistent kritische Situationen für Wuppertal zu vermeiden. Vom Sportgericht des DFB war damals Zwayer im Zuge des Skandals für sechs Monate gesperrt worden, weil dieser die ihm offensichtlich bekannten Vorgänge nicht früher angezeigt hatte. Die Staatsanwaltschaft stellte 2006 das Verfahren gegen ihn «wegen geringfügiger Schuld» ein. Die Rolle von Zwayer wurde bisher in Deutschland positiv beurteilt.
Reuters
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch