Zum Hauptinhalt springen

Augsburg verliert bei Aufsteiger Leipzig

Der FC Augsburg mit dem Schweizer Torhüter Marwin Hitz muss in der 6. Runde der Bundesliga die dritte Niederlage hinnehmen.

Leipzig setzt sich in der Spitzengruppe fest: Emil Forsberg (l.) entwischt dem Augsburger Gojko Kacar. (30. September 2016)
Leipzig setzt sich in der Spitzengruppe fest: Emil Forsberg (l.) entwischt dem Augsburger Gojko Kacar. (30. September 2016)
Jens Meyer, Keystone

Der FC Augsburg verliert beim Bundesliga-Aufsteiger Leipzig mit 1:2. Das Resultat bedeutet auch, dass sich die neureichen, von Red Bull versorgten Leipziger noch nachhaltiger in der Spitzengruppe festsetzen. Ihr Saisonstart mit drei Siegen und drei Unentschieden in sechs Partien ist beeindruckend. Die Ostdeutschen sind mittlerweile auch für die Topteams der Liga ein ernstzunehmender Gegner.

Leipzig mit Fabio Coltorti auf der Ersatzbank knackte im Match gegen Augsburg mit den nunmehr sechs Spielen ohne Niederlage einen 47 Jahre alten Bundesliga-Rekord. Die Leipziger überboten die bisherige Start-Bestmarke eines Bundesliga-Debütanten aus dem Jahr 1969, als Rot-Weiss Oberhausen fünf Spiele ohne Niederlage geblieben war.

Emil Forsberg (11. Minute) und Yussuf Poulsen (52.) bezwangen vor 35'721 Zuschauern den Schweizer Keeper Marwin Hitz, Ji Dong-Won (14.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Augsburg.

si/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch