Zum Hauptinhalt springen

«Als ob ich fliegen könnte»

Valentin Stocker rückt in Ungarn mit seinem Siegestor wieder einmal unerwartet in den Mittelpunkt. Das passt perfekt zu seiner komplizierten Beziehung zum Nationalteam.

Retter in der Not: Valentin Stocker Sekunden nach seinem goldenen Treffer.
Retter in der Not: Valentin Stocker Sekunden nach seinem goldenen Treffer.
Keystone

Er läuft sich ein. Und ein. Und ein. Aber das Spiel ist gegen ihn. Zweimal geführt, zweimal den Ausgleich kassiert. Nach dem 2:2 der Ungarn vermutet er, dass Trainer Vladimir Petkovic das Unentschieden halten will. Dafür bräuchte es den Offensivspieler nicht. Doch Petkovic denkt ganz anders.

87:31 Minuten sind gespielt, als Valentin Stocker das Spielfeld betritt. Der 27-Jährige denkt in diesem Moment: «Vielleicht hast du eine Chance, dann musst du sie nutzen.» Nach 88 Minuten und 57 Sekunden erzielt er das 3:2.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.