YB muss gegen Astana oder Zagreb ran

Wollen die Berner ab September in der Gruppenphase der Champions League spielen, müssen sie entweder Astana oder Zagreb aus dem Weg räumen.

Jubelt der Schweizer Meister auch in der Champions-League-Qualifikation?

Jubelt der Schweizer Meister auch in der Champions-League-Qualifikation?

(Bild: Keystone)

Die Young Boys treffen in den Playoffs der Champions League entweder auf den kasachischen oder den kroatischen Meister. Den Bernern wurde in der einzigen Qualifikationsrunde, die sie vor der Gruppenphase bestreiten müssen, in Nyon der Sieger des Duells zwischen dem FC Astana und Dinamo Zagreb zugelost. Die beiden Teams spielen am Dienstag in Astana und eine Woche später in Zagreb gegeneinander.

Zagreb mit Gavranovic

Die Young Boys werden am 21./22. August zunächst daheim antreten und am 28./29. August auswärts spielen. Sowohl Dinamo Zagreb als auch Astana haben sich im Gegensatz zu YB in der Vergangenheit schon für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

Dinamo Zagreb hat in den letzten zwölf Jahren den Meistertitel in der Heimat bloss einmal verpasst, als 2017 Rijeka mit Mario Gavranovic für die Überraschung sorgte. Mittlerweile spielt der Schweizer Stürmer für Dinamo Zagreb. Astana gewann in Kasachstan die letzten vier Meisterschaften und befindet sich in der diesjährigen Saison, die von März bis November ausgetragen wird, als Leader erneut auf Kurs.

Auch Basel und Luzern kennen ihre möglichen Gegner

Der FC Basel trifft in der letzten Qualifikationsrunde für die Gruppenphase der Europa League – sofern er sich dafür qualifiziert – entweder auf Apollon Limassol aus Zypern oder Dinamo Brest aus Weissrussland. Zunächst müssen sich die Basler gegen die Niederländer von Vitesse Arnhem durchsetzen.

Der andere in der Europa-League-Qualifikation vertretene Schweizer Klub, der FC Luzern, würde in den Playoffs entweder auf die Engländer von Burnley oder die Türken von Basaksehir treffen. Zunächst müssen sich die Innerschweizer in der 3. Qualifikationsrunde aber gegen die Griechen von Olympiakos Piräus durchsetzen. Die Spiele werden am Donnerstag und am Donnerstag in einer Woche ausgespielt, die Playoffs sind für den 23. und 30. August terminiert.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt