Eine Blamage und eine Ankündigung

Nach der 2:6-Kanterniederlage in Sion erhalten die Worte von YB-Besitzer Andy Rihs ein anderes Gewicht.

  • loading indicator
Ruedi Kunz

Nach der definitiven Sicherung des zweiten Schlussrangs hatte YB-Trainer Uli Forte die letzten drei Meisterschafts­partien vorsorglich zum Charaktertest ­erhoben. Ernüchterndes Fazit nach 180 von insgesamt 270 Minuten: Das Team hat die Prüfung ganz klar nicht bestanden. Nach der gestrigen Blamage im Tourbillon – YB  hatte letztmals am 11. Dezember 2005 gegen den FC Basel sechs Tore ­kassiert – sprach Forte Klartext. «Eine ­absolute Katastrophe. Eine Frechheit ­gegenüber allen Fans, die ins Wallis gereist sind oder den Match zu Hause am TV gesehen haben.»

Nachsichtige Töne hätten den Coach unglaubwürdig gemacht nach der miserablen Leistung, die YB insbesondere in der Defensive zeigte. Ohne den gesperrten Captain von Bergen kam die Berner Abwehr fast bei jedem zügigen Vorstoss des FC Sion ins Schwimmen. Stellvertretend für die ­vielen Aussetzer die folgenden drei ­Beispiele:

  • 34. Minute: Carlitos kann eine Follonier-Flanke schier unbedrängt ein­köpfeln, weil Hadergjonaj komplett die Orientierung verloren hat.
  • 67. Minute: Der dribbelstarke Follonier lässt Gegenspieler Lecjaks zweimal uralt aussehen, ehe er mit einem trockenen Schuss das 4:2 erzielt.
  • 92. und 93. Minute: Nuzzolo verursacht innert weniger als 60 Sekunden zwei Penaltys. Passend zum Missgeschick des Bielers ist, dass Herea nur einen der beiden Strafstösse verwandelt.

Rihs will erneut investieren

Die kläglichen Vorstellungen im letzten Heimspiel gegen Luzern und gestern im Wallis haben auch ihr Gutes. Erstens ­zeigen sie auf, dass YB nach wie vor nur Durchschnitt repräsentiert, wenn nur schon zwei, drei Akteure keine Topleistung zeigen. Zweitens sieht sich die Führungsetage bestätigt in ihren Bestrebungen, nochmals kräftig in die Mannschaft zu investieren.

Wie sagte doch YB-Investor Andy Rihs, der das Herz meist auf der Zunge trägt, gegenüber der «SonntagsZeitung»: «Uns ist klar, dass wir noch ein wenig aufrüsten müssen.» Er spricht von mehreren ­Stellen, die neu besetzt werden sollen. Folglich würden die Spielerkosten ansteigen, und er und sein Bruder hätten ziemlich sicher erneut ein Defizit von mehreren Millionen zu decken.

Fredy Bickel gibt sich alle Mühe, die offensive Kommunikation seines Vorgesetzten zu relativieren. «Wir werden nicht ein halbes Dutzend neue Spieler kaufen», sagt der YB-Sportchef. Tatsache ist: Mindestens zwei namhafte Transfers für die offensiven Aussenpositionen sollen getätigt werden. Einer ­davon ist der Luzerner Jakob Jantscher. Rihs sei bereit, den Österreicher finanzieren zu helfen, «sofern er denn zu uns kommen will», sagt Bickel. Ein weiterer Kandidat ist Marco Schönbächler, dessen Vertrag beim FCZ ausläuft.

Afum und Zarate: Schlechte Karten

Es wird auf die nächste Saison hin einige personelle Änderungen geben beim ­Traditionsklub. Matias Vitkieviez muss gehen, Marco Bürki wird ausgeliehen (FC Thun). Auf Abschied stehen die Zeichen bei Gonzalo Zarate. Gestern in Sion kam er nur deshalb über eine Halbzeit lang zum Einsatz, weil sich Steffen verletzte. Keine erfolgversprechende Zukunft bei den Young Boys haben Samuel Afum und Moreno Costanzo, obwohl sie weiterlaufende Verträge besitzen.

Sion - Young Boys 6:2 (3:1) 
10'000 Zuschauer. – SR Erlachner. – Tore: 12. Carlitos 1:0. 20. Follonier 2:0. 32. Carlitos (Eigentor/Hoarau) 2:1. 34. Carlitos 3:1. 64. Gerndt 3:2. 67. Follonier 4:2. 92. Herea (Handspenalty) 5:2. 93. Perrier 6:2.

Sion: Vanins; Rüfli, Lacroix, Ziegler, Pa Modou; Salatic; Kouassi, Fernandes (73. Perrier); Follonier (85. Akolo), Assifuah (78. Herea), Carlitos.

Young Boys: Mvogo; Hadergjonaj, Vilotic (58. Bürki), Rochat, Lecjaks; Sanogo (81. Afum), Bertone; Steffen (40. Zarate), Gerndt, Nuzzolo; Hoarau.

Bemerkungen: Sion ohne Konaté (gesperrt) sowie Ramirez, Zverotic, Christofi und Ndoye (alle verletzt), Young Boys ohne Von Bergen und Gajic (beide gesperrt) sowie Seferi (verletzt). 92. Herea schiesst Foulpenalty über das Tor. Verwarnungen: 23. Carlitos (Foul). 41. Ziegler (Foul). 42. Vilotic (Foul). 55. Gerndt (Foul). 58. Lecjaks (Foul). 73. Sanogo (Foul).

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt