Die Glücksgefühle des Rückkehrers

Fussball

Alain Rochat hat besondere Tage hinter sich. Zuerst wurde er zum 4. Mal Vater, dann unterschrieb er bei YB.

  • loading indicator

Mit «very happy» bezeichnete Alain Rochat seine Gemütslage nach der gestrigen Vertragsunterschrift bei YB, wo er einen Kontrakt bis 2015 mit Option für eine weitere Saison erhalten hat. Es war für ihn der schöne Schlusspunkt einer ganz besonderen Woche. Denn noch glücklicher hatte sich der 30-Jährige vor einigen Tagen gefühlt, als er zum vierten Mal Vater geworden war. Der neugeborene Sohn blieb mit seiner Mutter allerdings vorerst in Übersee, während er seine älteren drei Kinder bereits mit nach Bern nahm.

Rochat hatte seine Profikarriere von 2002 bis 2005 bei YB lanciert, nun kehrt er nach Bern zurück, wo er wieder die Nummer 21 tragen wird. Erst vor einem Monat war Rochat von Vancouver nach Washington transferiert worden. Mitreden konnte er bei diesem Wechsel nicht, wie das in Amerika im Sport üblich ist. Deshalb musste der gebürtige Kanadier nicht lange überlegen, als sich YB-Sportchef Fredy Bickel meldete.

Rochat ist nach Steve von Bergen der zweite namhafte Neuzugang in der YB-Defensive. Allerdings wird Trainer Uli Forte zum Saisonauftakt am Samstag gegen Sion wegen fehlender Spielberechtigung noch nicht auf den ehemaligen Captain der U-21-Nationalmannschaft zählen können.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt