«Das Tor war sehr speziell für mich»

Xherdan Shaqiri und die grosse Erleichterung nach dem Torfestival gegen Island.

«Die Mannschaft hat eine sehr gute Leistung gebracht»: Xherdan Shaqiri nach dem 6:0 gegen Island. (Video: Sebastian Rieder)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Besser hätte Xherdan Shaqiri und die Schweizer Nationalmannschaft nicht auf die Irritationen nach der WM in Russland reagieren können. 6:0 gegen Island. Sechs Tore für die Harmonie. Sechs Tore für Eintracht. Ohne Doppeladler und sonstigen Zeichen, die eine neue Debatte ausgelöst hätten.

Shaqiri war die Erleichterung über den reibungslosen Ablauf in St. Gallen mehr als anzusehen. «Wir wollten von Beginn weg eine sehr gute Leistung bringen. Wir wollten den Gegner über 90 Minuten den Gegner dominieren. Wir sind offensiv und defensiv sehr gut gestanden. Die Mannschaft hat eine sehr gute Leistung gebracht.»

Zu diesem eindrücklichen Start in die Nations League steuerte Shaqiri selbst das 3:0 bei. «Jedes Tor für die Schweiz ist speziell, auch das heute ist speziell für mich ich habe mich auch sehr gefreut», sagte Shaqiri, der am vergangenen Dienstag mit seiner halbherzigen Entschuldigung und die Aussage über die Bergler für neuen Ärger gesorgt hatte.

Dank gütiger Mithilfe des Gegners: Xherdan Shaqiri versenkt einen Freistoss zum 3:0. (Video: SRF) (DerBund.ch/Newsnet)

Erstellt: 08.09.2018, 22:18 Uhr

Artikel zum Thema

Muss Shaqiri nun mit Pfiffen rechnen?

Video Die Schweiz spielt in St. Gallen gegen Island. Doch das Nationalteam und das St. Galler Publikum – das war nicht immer eine Liebe. Mehr...

Serbischer Club will Shaqiri beschützen

Video In der Champions-League-Partie gegen Roter Stern Belgrad erwartet Liverpools Xherdan Shaqiri ein Höllentanz. Nun gibt es unerwartete Hilfe. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Der Ölpreis als Wirtschaftsseismograf

Mamablog Die nervigsten Kinderfiguren

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Die Welt in Bildern

Trigger für Höhenangst: Ein Besucher der Aussichtsplattform des King Power Mahanakhon Gebäudes in Bankok City posiert fürs Familienalbum auf 314 Meter über Boden. (16. November 2018)
(Bild: Narong Sangnak/EPA) Mehr...