Zum Hauptinhalt springen

Fünf Spielsperren für Spylo

Ahren Spylo vom EHC Biel erhält von Einzelrichter Reto Steinmann fünf Spielsperren aufgebrummt. Biel wird beim Verbandssportgericht gegen dieses Urteil Rekurs einlegen.

Der Bieler Top-Skorer, der am Dienstag beim Auswärtssieg der Seeländer gegen die Rapperswil-Jona Lakers bereits die erste Tranche der Strafe abgesessen hat, wird für den Check gegen den Kopf von Stefan Hürlimann aus dem Spiel genommen. Im Playout-Final steht es derzeit 2:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch