Zum Hauptinhalt springen

Führungswechsel am Reit-Weltcup-Final

Der in Führung liegende amerikanische Springreiter McLain Ward ist beim Weltcup-Final in Genf vom Weltverband FEI ausgeschlossen worden.

Bei der 15-jährigen Stute Sapphire wurde bei Tests mit Thermokameras eine Hypersensibilität (Überempfindlicheit) am linken Vorderbein festgestellt. Damit rückt Pius Schwizer im Zwischenklassement in den 3. Rang vor. Die Führung hat nun Wards Landsmann Marius Deslauriers inne.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch