Zum Hauptinhalt springen

Francon nach Qualifikation topklassiert

Mellie Francon hat im Snowboardcross ihre Gold-Ambitionen mit dem souveränen Sieg in der Qualifikation unterstrichen.

Die Romande behielt nach einer mehrstündigen Verschiebung wegen schlechter Sichtverhältnisse die Nerven.

Damit hat sich die Dritte der letzten WM eine ideale Ausgangslage verschafft. Im Viertelfinal wird sie die Startposition wählen können. Die zweitplatzierte US-Olympiasiegerin Lindsey Jacobellis büsste im Vorprogramm gegenüber ihrer wohl härtesten Rivalin 0,98 Sekunden ein.

Auch die übrigen Schweizerinnen überstanden den Cut der Top 16 souverän. Olivia Nobs reihte sich auf Platz 4 ein. Simona Meiler (9.) steigerte sich nach einem Sturz im ersten Lauf markant. Sandra Frei (11.) tastete sich im Nebel nur langsam ans Limit.

Eine bittere Enttäuschung hatten die Kanadierinnen zu verkraften: Dominique Maltais verabschiedete sich nach einem Crash frühzeitig. Die Bronze-Gewinnerin von Turin hatte sich in ihrer Heimat Chancen auf den Gold-Coup ausgerechnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch