Zum Hauptinhalt springen

Fernando Santos folgt in Portugal auf Paulo Bento

Portugal findet einen Nachfolger für den zurückgetretenen Nationalcoach Paulo Bento. Fernando Santos (59) betreut künftig die Mannschaft um Cristiano Ronaldo.

Der in Lissabon geborene Santos trainierte in seiner Heimat unter anderen den FC Porto, Benfica Lissabon und Sporting Lissabon. Der griechischen Nationalmannschaft stand er von 2010 bis 2014 vor und führte sie an die EM 2012 und die WM 2014. Bei der WM erreichte Griechenland die Achtelfinals, wo es im Penaltyschiessen an Costa Rica scheiterte.

Am 11. Oktober steht Santos in einem Testspiel gegen Frankreich erstmals in der Verantwortung. Drei Tage später folgt das erste Pflichtspiel in der EM-Qualifikation auswärts gegen Dänemark. Allerdings wird Santos dann noch nicht auf der Bank Platz nehmen dürfen. Wegen Schiedsrichter-Beleidigung wurde er nach der WM für acht Spiele gesperrt.

Portugal ist mit einer 0:1-Niederlage gegen Albanien in die EM-Qualifikation gestartet. Daraufhin trat Bento zurück.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch