Zum Hauptinhalt springen

Felix Neureuther gewinnt den letzten Slalom der Saison

Felix Neureuther triumphiert in der Lenzerheide im letzten Weltcup-Slalom der Saison. Der Deutsche distanziert Marcel Hirscher, den Sieger im Gesamtweltcup und im Slalom-Weltcup, um 36 Hundertstel.

Weltmeister Hirscher hatte den Sieg im Disziplinen-Weltcup bereits am letzten Wochenende sichergestellt.

Neureuther hatte in der Lenzerheide bereits nach dem ersten Lauf geführt; Hirscher war mit 51 Hundertsteln Rückstand nur Dritter. Im zweiten Lauf konnte Hirscher 15 Hundertstel gutmachen und Ivica Kostelic auf den 3. Platz verdrängen.

Neureuther errang seinen zweiten Saisonsieg, obwohl er unter erheblichen Rückenproblemen leidet und nur dank einer schmerzstillenden Spritze überhaupt antreten konnte.

Einziger Schweizer am Start war Markus Vogel. Der 29-jährige Nidwaldner fiel aber bereits nach wenigen Toren des ersten Laufes aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch