Zum Hauptinhalt springen

Federer strebt ab heute 15. Major-Titel an

Vorjahresfinalist Roger Federer strebt ab heute in Absenz von Titelverteidiger Rafael Nadal die sechste Wimbledon-Trophäe in den letzten sieben Jahren an.

Aber ein Sieg in Wimbledon hätte noch einen weiteren positiven Effekt: mit seinem 15. Major-Titel könnte der Baselbieter per 6. Juli wieder auf den Weltranglisten-Thron zurückkehren.

Nach der Absage von Nadal geht Federer nun als Hauptfavorit in "sein" Turnier, der 15. Major-Titel und damit der alleinige Platz 1 in der ewigen Rangliste (vor Pete Sampras) ist realistisch. Beim Turnier, das er zwischen 2003 und 2007 stets gewann und in dem er im Vorjahr erst bei schon lange hereingebrochener Dunkelheit und nach grosser Aufholjagd gegen Nadal unterlag, ist er wieder "the man to beat". Federer startet gegen den Taiwanesen Yen-Hsun Lu. Die Nummer 64 der Weltrangliste bezwang bei den letzten Olympischen Spielen Andy Murray; im Londoner Südwesten schied er aber in den letzten drei Jahren stets aus.

Der erste mögliche gesetzte Widersacher Federers wäre Philipp Kohlschreiber (De/27) in der 3. Runde, im Achtelfinal könnte es zur Reprise des Paris-Finals gegen Robin Söderling (Sd/13) kommen. Die weiteren designierten Gegner vor dem Endspiel wären Fernando Verdasco (Sp/7) und Novak Djokovic (Ser/4), der auf Rasen noch keine ganz grossen Stricke zerrissen hat.

Am meisten Interesse wird bei den einheimischen Fans das Abschneiden von Andy Murray generieren. Der Schotte hat am vergangenen Sonntag als erster Brite seit 71 Jahren das prestigeträchtige Vorbereitungsturnier im Queens Club gewonnen und es wird ihm nun zugetraut, auch einige Kilometer weiter südwestlich eine monumentale Durststrecke zu beenden: Murray wäre der erste Brite seit 1936 und Fred Perry, der die wichtigste Trophäe im Welttennis gewinnt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch