Zum Hauptinhalt springen

FCZ-Wende nach der Pause

Alexandre Alphonse und Johan Vonlanthen schossen den FC Zürich in Aarau in der zweiten Halbzeit doch noch zum 3:1-Erfolg.

Aco Stojkov hatte die Einheimischen nach zehn Minuten und schöner Vorarbeit von Steven Lang in Führung geschossen. Das Pech von Aarau-Goalie Ivan Benito wurde dann zum Glück für die Gäste: Xavier Margairaz hatte aus 17 Metern abgezogen, der Ball prallte vom Pfosten an den Rücken Benitos und von dort ins Tor.

Als Alphonse nach einem katastrophalen Rückpass von Lang zur Stelle war, den aus dem Strafraum geeilten Benito umspielen und ins leere Tor schiessen konnte, war die Moral der Aarauer gebrochen. Der nach 27 Minuten für Milan Gajic eingewechselte Johan Vonlanthen erhöhte schliesslich nach 67 Minuten gar noch auf 3:1 für den FCZ, der damit zum zweiten Mal in Folge siegte und in der Tabelle einen Rang gutmachte.

Aarau - FC Zürich 1:3 (1:1).

Brügglifeld. - 5300 Zuschauer. - SR Grossen. - Tore: 7. Stojkov 1:0. 34. Eigentor Benito 1:1. 47. Alphonse 1:2. 67. Vonlanthen 1:3.

Aarau: Benito; Lampi, Aquaro, Baykal, Elmer; Lang, Burki, Bastida (73. Polverino), M'Futi (69. Marazzi); Bengondo, Stojkov (56. Mustafi).

Zürich: Leoni; Koch, Stahel, Rochat, Magnin (67. Tihinen); Barmettler; Tico, Margairaz, Gajic (27. Vonlanthen), Djuric; Alphonse (83. Chikhaoui).

Bemerkungen: Aarau ohne Ionita und Stoll (beide verletzt). Zürich ohne Hassli (verletzt) und Nikci (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 33. Lang (Foul), 34. Lampi (Foul), 41. Tico (Foul), 43. Burki (Foul), 48. Bastida (Foul), 64. Barmettler (Foul), 78. Baykal (Foul), 94. Rochat (Unsportlichkeit).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch