Zum Hauptinhalt springen

FCB schlägt YB

Der FC Basel behauptet mit einem 3:1-Heimsieg gegen die Young Boys die Tabellenspitze in der Super League.

Basel führte nach 20 Minuten bereits mit 2:0 - Gonzalez und Streller erzielten die Tore für die Gastgeber. Doch die Berner fanden noch vor der Pause zurück in die Partie und standen nach Nuzzolos Anschlusstreffer dem Ausgleich nahe. Die beste Chance zum 2:2 verpasste Gajic, der nach rund einer Stunde mit einem Foulpenalty an FCB-Goalie Vaclik scheiterte. Den Schlusspunkt unter die teilweise hitzig geführte Partie setzte aber der Japaner Kakitani mit dem 3:1.

Der FC Zürich setzte sich in St. Gallen mit 2:0. Der FCZ kam durch einen Doppelschlag zwischen der 77. und 79. Minute zum fünften Saisonsieg. Rikan und Etoundi schossen die Tore für die Zürcher.

Diametral anders als beim FCZ verläuft die Formkurve der Grasshoppers. GC verlor zuhause gegen Vaduz 0:1. Für die Hoppers, die vor der Partie gegen Vaduz die Suspendierung von Captain Salatic bekannt gegeben hatten, blieb der erhoffte Befreiungsschlag in der 7. Runde der Super League aus: Nach der Niederlage gegen den Tabellen-Letzten trennt GC nur die bessere Tordifferenz von der Roten Laterne. Ein Tor in der 37. Minute von Muntwiler sicherte den Liechtensteiner den ersten Saisonsieg.

Resultate: St. Gallen - Zürich 0:2 (0:0). Grasshoppers - Vaduz 0:1 (0:1). Basel - Young Boys 3:1 (2:1).

Rangliste: 1. Basel 7/18. 2. Zürich 7/16. 3. Thun 7/13. 4. Young Boys 7/9. 5. Sion 7/8. 6. St. Gallen 7/8. 7. Aarau 7/7. 8. Luzern 7/5. 9. Grasshoppers 7/5. 10. Vaduz 7/5.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch