Zum Hauptinhalt springen

Erster Weltcupsieg von Stander - Näf Dritter

Der U23-Weltmeister Burry Stander hat in Champéry seinen ersten Weltcupsieg seiner Karriere gefeiert.

Der Südafrikaner fuhr in der letzten Runde an Julien Absalon vorbei und verwies den Franzosen auf den zweiten Platz. Der Thurgauer Ralph Näf, der wegen einer Verletzung auf die Teilnahme an der WM in Canberra (Au) verzichtet hatte, wurde Dritter. Näf sicherte sich den Spurt gegen Lukas (4.) und Mathias Flückiger (5.) vor dem letzten Downhill-Abschnitt.

Weltmeister Nino Schurter hatte zu keiner Zeit etwas mit dem Ausgang des Rennens zu tun. Er beendete das Rennen mit einem Rückstand von 6:41 Minuten als 26. Für Florian Vogel, den Bronzemedaillengewinner von Canberra, kam es sogar zu einem verfrühten Ende. Nach dem dritten Schaltdefekt stellte Vogel die Weiterfahrt ein

Champéry. MTB-Weltcup. Cross-Country. Männer: 1. Burry Stander (SA) 1:41:06. 2. Julien Absalon (Fr) 0:15. 3. Ralph Näf (Sz) 0:24. 4. Lukas Flückiger (Sz) 0:28. 5. Mathias Flückiger (Sz) 0:41. - Ferner: 10. Christoph Sauser (Sz) 2:49.

Weltcup (7/8): 1. Absalon 1472. 2. Stander 1090. 3. Näf 970. - Ferner: 5. Lukas Flückiger 714. 6. Schurter 709. 10. Sauser 569. 25. Lukas Flückiger 347.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch