Zum Hauptinhalt springen

Erste Heimniederlage für Oklahoma City

Im 14. Heimspiel erwischt es die Oklahoma City Thunder als letztes Team. Die Mannschaft von Thabo Sefolosha verliert mit 98:104 gegen Toronto erstmals vor eigenem Publikum.

Das aktuell beste Team der NBA strebte seinen zehnten Sieg in Serie an, stolperte jedoch über die nicht als Spitzenmannschaft eingestuften Toronto Raptors. Ausser Russell Westbrook (27 Punkte) und Kevin Durant (24) zogen bei Oklahoma City alle einen schwächeren Abend ein. Thabo Sefolosha geriet schon früh in Foulprobleme und musste das Parkett nach nur gut 17 Einsatzzeit mit fünf Fouls verlassen. Immerhin gelangen dem Waadtländer auch fünf Punkte.

Das einzige kanadische Team in der NBA überrascht hingegen weiter. Die Raptors gewannen auswärts zum vierten Mal in Folge und befinden sich erstmals seit 2008 auf Playoffkurs.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch