Zum Hauptinhalt springen

Endstation Halbfinals

Hürdenläuferin Lisa Urech und Sprinter Pascal Mancini sind an den Hallen-WM in Doha in den Halbfinals wie erwartet ausgeschieden.

Die Emmentalerin wurde in der zweiten Halbfinal-Serie über 60 m Hürden in 8,09 Siebente. Gewonnen wurde der Lauf von der Kanadierin Perdita Felicien (7,94). Die beste Zeit im ersten Halbfinal lief ihre Landsfrau Priscilla Lopes-Schliep mit 7,91.

Ebenfalls Zweitletzter wurde Mancini in seiner Halbfinal-Serie. Der Fribourger blieb als Sechster mit 6,70 drei Hundertstel über seiner persönlichen Bestzeit. Wie bereits in den Vorläufen vermochte auch in den Halbfinals Dwain Chambers am meisten zu überzeugen. Der Brite lief 6,51.

Obwohl sich Urech im Gegensatz zum Vorlauf am Freitag um 6/100 steigerte, dürfte sie sich ein wenig ärgern. Die Zeit von 8,04, die Titelverteidigerin LoLo Jones als Vierte zur Finalqualifikation reichte, hatte Urech bereits dreimal in dieser Saison egalisiert oder sogar unterboten. Ihr Schweizer U23-Rekord, den sie vor drei Wochen in Magglingen aufgestellt hatte, liegt bei 8,00.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch