Zum Hauptinhalt springen

Emilie Aubry beim Weltcup-Auftakt Neunte

Emily Aubry wird beim Weltcup-Auftakt der Snowboardcrosser in Telluride im US-Bundesstaat Colorado Neunte.

Die 21-jährige Seeländerin überstand den Viertelfinal als Dritte, im Halbfinal kam sie dann nicht über Rang 5 hinaus. Weniger gut lief es den Rückkehrerinnen Mellie Francon (22.) und Simona Meiler (23.). Erstere, die ein "Sabbatjahr" hinter sich hat, wurde disqualifiziert. Meiler, in der vergangenen Saison wegen einer Knieverletzung zum Zuschauen verdammt, belegte in ihrem Heat den 6. und letzten Platz. Den Sieg sicherte sich die amerikanische Weltmeisterin Lindsey Jacobellis.

Bei den Männern verpasste Ruben Arnold als Vierter in seinem Heat den Viertelfinal. Deshalb musste sich der 27-jährige Thurgauer mit Rang 31 begnügen. Arnold hatte als einziger Schweizer die Qualifikation überstanden. Souveräner Sieger wurde der Franzose Pierre Vaultier, der wie Jacobellis sämtliche Läufe für sich entschied.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch