Zum Hauptinhalt springen

EM-Gold für Stefan Küng im U23-Zeitfahren

Stefan Küng wird seiner (Mit-)Favoritenrolle im U23-Zeitfahren an der Heim-EM in Nyon gerecht. Der erst 20-jährige Thurgauer siegt mit 24 Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Davide Martinelli.

Küng, der für die 26,9-km-Strecke 33:55 Minuten benötigte (47,6 km/h), sorgte am zweiten Wettkampftag in Nyon bereits für die zweite Medaille der Gastgeber. Am Donnerstag hatte die St. Gallerin Ramona Forchini ebenfalls im Zeitfahren der U23-Kategorie überraschend die Bronzemedaille geholt.

Am Wochenende stehen an der Nachwuchs-EM im Waadtland noch die Strassenrennen an. Vor allem bei den U23-Espoirs stehen dank Küng, Tom Bohli und Co. die Aussichten auf eine weitere Medaille für Swiss Cycling nicht schlecht. Dieses Rennen über 173,6 km findet am Sonntagnachmittag statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch